Musikalische Früherziehung

Musik ist Balsam für große und kleine Seelen. Wer ein Instrument spielt, singt oder tanzt, der kann aus unserer technisierten Welt immer wieder Urlaub in das Reich der Sinne und Klänge unternehmen. Dieser Weg beginnt im Kindesalter – ganz spielerisch und ohne Zwang. Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zum rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten an und fördert ohne Leistungsdruck die Persönlichkeit der Kinder.

 

Stundenelemente

  • Lieder und Verse: Themen aus dem Leben des Kindes als Anreiz zum Mitsingen und Mitsprechen
  • Durch Stimmbildungsübungen(z.Bp. Tierlaute, Melodische Echospiele) wird die eigene Stimme kennen gelernt
  • Liedgut – neue und traditionelle Lieder werden erlernt
  • Fingerspiele: Feinmotorik und Kennenlernen des Körpers
  • Grundschlagübungen/Rhythmikübungen zum Erkennen von Metrum und Takt
  • Bewusstes Hören: Geräusche/Klänge/Klassische Musik
  • Instrumentalspiel: Experimentieren mit verschiedenen einfachen Instrumenten
  • Kennenlernen von Tonhöhen/ Rhythmus und Melodie

 

Kursleitung: Martina Schlüter

Seit Herbst 2014 arbeite ich als Musikgarten-Lehrkraft in Krabbelstuben, Hebammenpraxen und weiteren familienbildenden Institutionen. Grundsätzlich unterrichte ich nach dem Konzept des Musikgarten und ergänze mein Repertoire mit darüber hinaus gehenden Übungen und Unterrichtsmethoden.

 

Kursbeginn: Donnerstag, den 25.08.2017 - 09:30-10:15 Uhr

Kursdauer: 7 Einheiten, 45 Minuten 

Kursgebühr: 85 €

 

Anmeldung und weitere Informationen bei Frau Schlüter

Mobil: 0176 - 819 812 12

e-Mail: martina.schlueter12@googlemail.com